Ihr Schulelternbeirat

Britta Ludwig

Schulelternbeirätin

Als neue  Elternbeirats-vorsitzende stelle ich mich Ihnen kurz vor. Ich habe einen Sohn, der seit letztem Jahr auf die Hölderlin Schule geht und bin seitdem auch als Elternbeirätin für die E1c bzw. E2c tätig. Im Kindergarten und der Krippe hatte ich auch jeweils die Rolle des Elternbeiratsvorsitzes – das war natürlich ein viel kleinerer Kreis. Mein wichtigstes Projekt in beiden Einrichtungen war die Umstellung des Mittagessens auf BIO. Ich bin hoch motiviert die Themen, die für die nächsten 2 Jahre auf dem Plan stehen gemeinsam mit der Schulleitung und mit Ihrem Input und Unterstützung umzusetzen. Der SEB steht Ihnen jederzeit zur Seite, wenn Sie etwas auf dem Herzen haben und wir werden für Sie an Lösungen arbeiten.

Beyza Rodoslu

Stellvertreterin

Als stellvertretende Schul-elternbeiratsvorsitzende möchte ich  neue Impulse für ein besseres Miteinander setzen. Als Gründerin von Bad Homburgs erstem Verein zur Unterstützung bei Mobbing im Schulkontext, ist es mir eine Herzensangelegenheit, mich insbesondere in sozialen Themen an unserer Schule zu engagieren. Denn Respekt, Toleranz und Rücksichtnahme sind die Basis für ein gut funktionierendes Schulleben.
Zuständigkeit:
Bei Fragen zu Mobbing, Mediation, Sozial- und Digitalkompetenz erreicht ihr mich unter:
mail@anti-mobbing-netzwerk.de

Jeanette Becker

Beisitzerin

Ich bin Jeanette Becker, 34 Jahre alt und Helfen ist für mich eine besondere Herzensangelegenheit. Neben meinem schulischen Engagement bin ich noch für Sternchenzauber und Frühchenwunder (Sternenkinder) aktiv. Seit 2017 bin ich im Elternbeirat unserer Schule aktiv und 2018 übernahm ich die Stelle der stellvertretenden Schulelternbeiratsvorsitzenden. Seit 2020 bin ich auf eigenen Wunsch Beisitzerin und unterstütze die “Neuen” mit meiner Erfahrung.
Zuständigkeit:
Organisation des Schulfestes & Planung des Hölderlinabends

Markus Losi

Beisitzer

Ich heiße Markus Losi und gehöre dem SEB seit 2018 als Beisitzer an. Mein Sohn besucht die 2. Klasse. Das Engagement der Lehrer und Schulleitung und das Schulkonzept der Hölderlinschule habe ich sehr positiv wahrgenommen und letztlich auch zum Entschluss geführt über den SEB am Schulgeschehen mitzuwirken. Insbesondere wird das Schulfest vom SEB organisiert und der SEB wird durch regelmäßig stattfindende Treffen mit der Schulleitung über die Schulaktivitäten auf dem Laufenden gehalten bzw. werden die Aktivitäten mit dem SEB abgestimmt. Ich freue mich darüber auch den nächsten zwei Jahren dem SEB mit anzugehören.

Herzlich willkommen

Für manche von Ihnen ist der Schulalltag bereits eine vertraute Angelegenheit, für viele aber ist die Schule ebenso neu wie für Ihr Kind.
Eine große Bereicherung für den Schulalltag ist es, wenn Eltern die Möglichkeit wahrnehmen, das Geschehen an der Schule aktiv mit zu gestalten und Verantwortung übernehmen.
Eine dieser Möglichkeiten besteht darin, sich als Elternbeirat zu engagieren. Wir möchten Sie darüber informieren, welche Inhalte mit diesem Amt verbunden sind.
Die Eltern einer Klasse bilden die Klassenelternschaft und wählen aus ihrer Mitte den Elternbeirat und einen Stellvertreter zunächst für ein Jahr, ab der E2 für die Dauer von zwei Jahren. Wahlberechtigt und wählbar sind alle Eltern oder Erziehungsberechtigen, deren Kind die Hölderlin-Schule besucht. Die Wahl soll jeweils in den ersten 6 Wochen des Schuljahres durchgeführt werden. Es besteht die Möglichkeit der Wiederwahl.

Aufgaben des Elternbeirates

Zu den Aufgaben des Elternbeirates gehört es, zum Elternabend einzuladen.
Ein Elternabend sollte mindestens einmal im Schulhalbjahr stattfinden, an dem die wesentlichen Vorgänge aus dem Leben und der Arbeit der Klasse und der Schule erörtert werden. Am Elternabend nimmt die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer, ggf. auch weitere Lehrkräfte teil.
Eine weitere Aufgabe des Elternbeirates ist es, sich für Vertrauen, Offenheit und Einvernehmen zwischen Eltern und Lehrkräften einzusetzen und Lösungen zu finden, falls Probleme auftreten. Dabei ist es wichtig, einen wertschätzenden und höflichen Umgang miteinander zu pflegen, der dem sachlichen Besprechen und Lösen von Anliegen dient.
Wichtige Aufgabe des Elternbeirates ist es auch, Raum zu schaffen für das persönliche Kennenlernen bzw. den Austausch der Eltern untereinander. Möglichkeiten hierfür bieten Elternstammtische oder Klassen-Familientreffen, zu denen auch die Klassenlehrerin bzw. der Klassenlehrer gerne eingeladen werden.
Die Elternbeiräte aller Klassen bilden den Schulelternbeirat. Sie wählen aus ihrer Mitte eine Vorsitzende bzw. einen Vorsitzenden und ihren bzw. seine Stellvertreterin oder seinen Stellvertreter für die Dauer von zwei Jahren. Der Schulelternbeirat vertritt alle Eltern und Erziehungsberechtigten der Schule und nimmt Anhörungs- und Mitspracherechte zu festgelegten Themen wahr.
Der Schulelternbeirat tagt mindestens einmal im Schulhalbjahr. An den Sitzungen nehmen die Schulleitung und ihre Vertretung teil. Die Schulleitung informiert den Schulelternbeirat über alle wesentlichen Schulangelegenheiten.
Der Schulelternbeirat wählt aus der Schulelternschaft die Elternvertreter in der Schulkonferenz. Um Mitglied in der Schulkonferenz werden zu können, ist es keine Voraussetzung, Elternbeirat zu sein.
Eltern ausländischer Schüler sind berechtigt, einen eigenen Beirat zu wählen, der im Schulelternbeirat eine beratende Stimme hat.

Weiteres Engagement

Neben dem Elterbeirat gibt es noch weitere Möglichkeiten für Sie als Eltern, das Geschehen an unserer Schule aktiv mit zu gestalten:
– Mitglied in der Schulkonferenz
– Mitglied im Förderverein der Hölderlinschule
– Unterstützung im Team unserer Bücherei „Höldis Welt der Bücher“
– Vorbereitung/Durchführung von Choraufführungen
– Vorbereitung/Durchführung Buffet-Tag
– Begleitung bei Klassenausflügen
– Unterstützung bei Klassenfesten
Wir wissen, dass nicht jeder die Möglichkeit hat, sich durch ein derartiges Engagement aktiv im Schulalltag einzubringen.
So möchten wir Sie dennoch sehr bitten, die Elternabende und andere Veranstaltungen der Klasse Ihres Kindes zu besuchen. Sie erhalten dort wichtige Informationen und Ihren Kindern tut es gut, wenn Sie sich für ihre Schule interessieren, die Lehrer und auch andere Eltern der Klasse kennen und eine Vorstellung von der Umgebung haben.
Die vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit von Eltern und Schule trägt maßgeblich zu einer persönlichen Schulatmosphäre bei. Sie ist von großer Bedeutung für das Wohlbefinden aller Beteiligten und damit für ein gutes positives Lernumfeld, das vor allem unseren Kindern zugute kommt.
Wenn Sie als Eltern sich von Anfang an im Geschehen an der Schule einbringen können, haben Sie damit auch die Möglichkeit, einen Bezug zum Schulleben und zu den Kindern zu bekommen. Sie gewinnen dadurch ein gutes Verständnis für das Umfeld, in dem sich Ihr Kind tagein, tagaus bewegt. Dieses Umfeld ist prägend für die Entwicklung Ihres Kindes.
Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind eine gute und erfolgreiche Schulzeit in der Hölderlin-Schule!
Bei Fragen können Sie sich gerne an den Schulelternbeirat wenden.

 

Die „Rechte und Pflichten“ des Elternbeirats können im Einzelnen im „Hessischen Schulgesetz“ nachgelesen werden (Klassenelternbeirat).