Musische Projekte

Die Hölderlinschule ist Mitglied im Netzwerk hessischer Schulen mit kulturellem Profil
Schulen in diesem Netzwerk nehmen ernst, dass

  • Lernen und künstlerisches Gestalten eng verwandt sind, dass
  • Kreativität auf allen Ebenen der Schule Raum braucht und dass ein so verstandener
  • ganzheitlicher und zeitgemäßer Bildungsansatz die Schule und die schulische Arbeit prägen und verändern darf.

Darum arbeiten sie darauf hin, in ihrer Schule

  • mehr Raum und Zeit für die Künste und für kulturelle Praxis zu eröffnen,
  • kreative Methoden und ästhetische Zugangsweisen in allen Fächern zu nutzen und
  • in fächerverbindenden Projekten den Schülerinnen und Schülern die Verbundenheit alles Wissens zugänglich zu machen.

Unsere Schule nimmt an unterschiedlichen Projekten im Bereich der musischen und künstlerischen Erziehung teil.

 

Viele der zahlreichen Angebote werden vom Förderverein unterstützt. Weitere Informationen sind auf den Seiten des Fördervereins unsere Projekte .

 

  • In Zusammenarbeit mit dem Förderverein und dem
    Schulelternbeirat findet eine kostenpflichtige Chor-AG unter der Leitung von Jochen Schimmelschmidt statt.
    In 4 Chorgruppen nehmen ca. 100 Kinder teil. Seit vielen Jahren begeistert er die Kinder mit herausragenden Musicals, die über die Schulgrenzen hinaus auf große Resonanz stoßen.
  • In Verbindung mit unserem großen AG-Angebot arbeiten wir mit der Volkshochschule Bad-Homburg, der Musikschule der Volkshochschule und der Homburger-Turngemeinde (HTG) zusammen.
  • Teilnahme am Projekt „Ohrwurm“, mit dem Ziel, Kinder an die klassische Musik heranzuführen. Konzerte mit professionellen Musikerinnen und Musikern werden direkt in der Schule durchgeführt und zuvor konzertbegleitend im Unterricht vorbereitet.
  • Seit dem Schuljahr 2007/08 arbeiten wir mit dem benachbarten Museum Sinclair-Haus Museum Sinclair-Haus (der Stiftung Nantesbuch gGmbH, vormals ALTANA Kulturstiftung) zusammen. Schwerpunkt dieser gesponserten Projekte ist die „Vermittlung von kulturellen Inhalten und die fächerübergreifende Auseinandersetzung mit der zentralen Stellung der Natur im Leben des Menschen“. Dabei werden Inhalte des Fachunterrichts mit Kunst, Musik und Darstellung verbunden. Jeweils der 4. Jahrgang führt mit Künstlerinnen und Künstlern sowie Lehrkräften ein hochkarätiges einjähriges Projekt durch.
  • Aufführungen des Opernhauses Frankfurt „Oper unterwegs“.
    Das Opernhaus Frankfurt möchte die Kinder mit diesen Aufführungen frühzeitig für Musik, Gesang und Oper begeistern. An unserer Schule ist das Ensemble auf Einladung des Fördervereines nun schon seit vielen Jahren zu Gast.
  • Für die Jüngsten an der Schule, die E1-Kinder, organisiert der Förderverein jährlich eine musikalische Lesung mit „Fräulein Bö“ und dem Ritter Rost.