Gesundheitsfördernde Schule

Die Gesundheitserziehung liegt uns sehr am Herzen. Bereits 2007 erhielten wir als der ersten hessischen Schulen das Gesamtzertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“. Nun wollen wir dieses Zertifikat erneuern und haben schon einiges erreicht: Zum Ende des Schuljahres 2015/16 erhielten wir zwei Teilzertifikate im Bereich Schule und Gesundheit, das Teilzertifikat „Bewegung und Wahrnehmung“ und das Teilzertifikat „Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung“. Das dritte Teilzertifikat „Sucht- und Gewaltprävention“ erhielten wir im März 2017 und das letzte Teilzertifikat „Ernährung“ im September 2017.

Damit haben wir alle Voraussetzungen erfüllt, um erneut das Gesamtzertifikat zu beantragen.

In unseren Bemühungen um die Gesundheit unserer Kinder werden wir unterstützt vom Förderverein unserer Schule und von der AOK Hessen, die uns im Projekt Klasse2000 und im Projekt "Bildung kommt ins Gleichgewicht" tatkräftig unterstützt. Herzlichen Dank dafür!

Beispiele unserer Arbeit sind:

  • Ausleihe von Pausenspielgeräten in der großen Pause
  • Bewegungspausen im Unterricht zur Förderung der Konzentration
  • „Rollbrettführerschein“ und Umgang mit Pedalos
  • Fahrradsicherheitstraining im 3. Jahrgang
  • Teilnahme am Aktionstag „Zu Fuß zur Schule“
  • Teilnahme am Projekt Klasse2000, ein Projekt zur Gesundheitsförderung, Persönlichkeitsentwicklung, Sucht- und Gewaltprävention. (Erläuterungen unten)
  • Teilnahme am Projekt „SelbstSICHER und Stark“ im Klassenverband der 2. Schuljahre
  • Seit dem Schuljahr 2005/06 gibt es an unserer Schule die KiKo, die Kinderkonferenz. (vgl Konzepte). Für die engagierte Arbeit wurde die KiKo 2007 mit dem Ethikpreis des Kiwanis-Clubs Taunus ausgezeichnet.
  • Verbindlicher Klassenrat ab der E2
  • Koch-AGs
  • Apfel-Tag in der E1
  • Bildung kommt ins Gleichgewicht
  • 1. Hilfe Kurs im Jahrgang 3

Einzelheiten können Sie im Schulprogramm nachlesen.

 

Projekt Klassse 2000

Wir beteiligen uns mit allen Klassen an Klasse2000, dem bundesweit größten Programm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung, das die Kinder in der Jahrgangsstufe 1 und 2 begleitet.
Die beste Vorbeugung gegen Sucht und Gewalt ist die Förderung der persönlichen Fähigkeiten und Stärken der Kinder – das ist wissenschaftlich belegt. Darum vermittelt Klasse2000 neben Wissen über den Körper, Bewegung, Ernährung und Entspannung auch persönliche und soziale Kompetenzen, z. B. die Fähigkeit, Probleme zu lösen, Gruppendruck standzuhalten und mit Angst und Wut angemessen umzugehen. Dazu arbeiten die Klassenlehrerinnen und –lehrer mit Klasse2000-Gesundheitsförderern zusammen, die jede Klasse zwei bis drei mal pro Schuljahr besuchen. Die Kinder empfangen sie begeistert, denn Spiele, Experimente, Bewegung und Selbst-Tun sind wichtige Elemente des Klasse2000-Unterrichts.
Klasse2000 wird von einem gemeinnützigen Verein getragen und über den Patenschaften finanziert (220 € pro Klasse und Schuljahr). Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Paten, dem Lions-Club und der AOK Hessen!